Overtone Music Network

a common space & database for harmonic overtones

Invisible Instruments #1 Overtonesinging

that I can play an overblow with the velum fully open is wrong: I could not eaven play a normal blow note, because the air would not go through the harmonica...

This content has been seen 38 times

Comment by Cora Krötz on February 16, 2012 at 11:26am
hallo david. bin an deinem schwäbisch hängen geblieben und bin froh drum;-)... (spreche den gleichen dialekt) tolle idee mit den knöpfen. den 3. "leiser" knopf verstehe ich nicht ganz. wirst du nur leiser, oder schließt du einen zugang (zunge etc.). was mich auch noch interssiert, wie du in den strohbass findest. da ich "nur" die weibliche stimme für obertöne habe, versuche ich mich immer wieder damit, mein strohbass macht sich aber unkontrollierbar selbständig, d.h am anfang kommt er gut, dann werde ich zunehmend heiserer und irgendwann habe ich keinen zugang mehr. hast du da vielleicht einen rat für mich? klangvolle grüße cora
Comment by David Stuetzel on February 16, 2012 at 1:01pm

Danke Cora und Iver!
Iver: the high male fundamental is falsetto, or coutertenor-like. does also work inhaling, for some people , even better, but this was exhaling..
Cora: der "dritte knopf" wäre aus klanglich tontechnische sicht vielleicht ein filter oder eine art equilizer, der höhen bzw obertöne mehr oder weniger macht.. weiß aber nicht ob ich ihn in dem video so gut demonstriert hab.. physiologisch sitzt er im kehlkopf und ist kein filter sondern es werden unterschiedlich viele obertöne erzeugt. das müsste ich dir eher vormachen als theoretisch erklären, aber es ist so dass wenn die taschenfalten auf die stimmbänder aufliegen diesse mehr am rand schwingen und dadurch gibt es mehr obertöne. sehr schlechte kurze erklärung... der kehlkopf geht dabei nach oben. ist viel leichter vor und nachzumachen. versuch zwischen einer normaleren weicheren und einer quäkigeren stimme hin und her zu wechseln, vielleicht findest du es. ist auch einer der unterschiede zwischen was oft als "throatsinging" bezeichnet wird, und solchem obertonsingen das unserer normalen art zu singen näher ist.
wegen dem stohbass wärs auch besser wenn wir uns mal treffen könnten.. oder skypen.. grad bin ich allerdings etwas im stress..
so, ohne sehen und hören kann ich nur sagen: versuch einen normalen freien offenen gut klingenden, gut gehenden ton zu singen und den "knopf" zu finden an dem man drehen muss ;-)
wenn du die richtige "stelle" findest kannst du an der anderen stelle wo du warscheinlich etwas verengst was dich heiser macht mehr "offen" (durchlässig/entspannt) lassen, weil du genauer weißt wo das "stroh" sitzt..
weil das aber mit jeder stimme etwas anders ist kann ich so garnicht genau sagen was du machen musst... müsste man zusammen ausprobieren, es gibt sehr verschiedene wege, nicht jeder funktioniert für jede stimme.
gruß,
david

Comment

You need to be a member of OMN to add comments. Sign up, it's free!

Join Overtone Music Network

Sponsored by:

Latest Activity

Bernhard Mikuskovics posted photos
Wednesday
Patrick Housby joined a group
Thumbnail

Overtone Singing Techniques

There are many ways to produce vocal overtones. It depends by the structure of our vocal tract -…See More
Wednesday
Julia Renöckl posted a blog post

Frühlings-News

Liebe alle! Der Mai naht mit großen Schritten und da gibt’s schon wieder einen Obertonkurs in Wien,…See More
Tuesday
valentina is now in contact with Jens Mügge
Apr 23
Nestor Kornblum left a comment for 'Dean Frenkel'
"Hi Dean I don't know if you teach, but I'm putting you in contact with an Australian from…"
Apr 22
Detlef Sellenriek commented on Detlef Sellenriek's video
Apr 21
Detlef Sellenriek posted a video
Apr 21
Detlef Sellenriek left a comment for 'Matthias Privler'
"Hallo Matthias, gerade habe ich Wir4 mit Hang auf youtube gefunden und bin begeistert! Gibt es…"
Apr 21

© 2016   sponsored by Yoga Vidya, Germany

 |  Support | Privacy  |  Terms of Service