Overtone Music Network

a common space & database for harmonic overtones

 

Die vorliegende Aufnahme entstand am 24. Juli 2010 beim Konzert in der
Kulturkirche St. Johannes in Hamburg, der Introitus am 5. Juni beim Konzert
in der Basilika des Mutterhauses der Franziskanerinnen in Olpe.

 


Recording and mastering by Christoph Schumacher, Cologne
Cover photo: Bianca Hagebeuker, Layout: Michael Reimann
Production and copyright: Christian Bollmann, Lichthaus-Musik Germany


1. Introitus  alt
2. Inner Light  alt
3. Oh Signore  alt
4. Eternity  alt
5. Gayatri Mantra 1  alt
5a. Gayatri Mantra 2  alt
6. Dona Nobis Pacem in Tera  alt
7. Huna Principle 1 Ike  alt
8. Huna Principle 2 Kala  alt
9. Huna Principle 3 Makia  alt
10. Huna Principle 4 Manawa  alt
11. Huna Principle 5 Aloha  alt
12. Huna Principle 6 Mana  alt
13. Huna Principle 7 Pono  alt
14. Ho'oponopono  alt
15. Take me as i am  alt
16. Mantric Gongs  alt

Total time  74:00

 

Zum 25-jährigen Jubiläum des Obertonchores war es unser aller Wunsch, uns wieder verstärkt den grundlegenden Arbeitsfeldern unserer Obertonchor-Arbeit zu widmen und ein Programm zu gestalten, in dem sowohl die unterschiedlichen Facetten des Obertongesanges als auch das Choralhafte, das Minimalistische, Rhythmische und die Chor-Improvisation ihren Platz haben. Nach den Produktionen - Rise my Soul- 1988, -Spirit Come-1992, -Klangräume- 1995, -Earth Spirit- 1996, -Abwun- 1999, -Healing Songs- 2000, -Om Mani Padme Hum- 2001, und -Healing Buddha-2008, sollte wieder unser ureigenstes Anliegen zum Tragen kommen, nämlich Musik als Ausdruck des kommunikativen Gruppenprozesses, als Meditation in der Gemeinschaft zu zelebrieren,  sodass neue musikalische Klangräume entstehen, in denen sich die Seele ausbreiten kann.

Inhaltlich ist das Programm des Albums dem Themenkomplex Inneres Licht, Weisheit und Heilung gewidmet. Meditative Klangkompositionen Neuer Meditativer Musik von Christian Bollmann und dynamische Chorimprovisationen zeigen das facettenreiche Genre-übergreifende Arbeitsfeld des Chores auf. Im vielseitigen und dennoch homogenen Programm spiegelt sich die einzigartige und gereifte Klangqualität des gewachsenen Ensembles wieder.

Die Huna Principles stammen aus der alten Weisheitslehre Hawaiis und beinhalten grundlegende Lebensprinzipien, wie sie durch Serge Kahili King veröffentlicht wurden.

  

Mantric Gongs
Die Struktur des Stückes wird durch die unhörbare Rezitation verschiedenster Mantren kreiert. Jeder der 6 Gongspieler folgt seinem eigenen Puls, der durch die Länge des individuellen Mantras bestimmt wird. Der Ausklang nach anfänglicher Verdichtung entsteht durch mehrfaches Wiederholen des gleichen Mantras. Die 6 Gongs erklingen im Raum verteilt und setzen nacheinander ein.
Jeder einzelne Gong wird in diesem Stück zum Träger des persönlichen Gebets des Spielers, so dass sich alle Gongs trotz der unterschiedlichen zugrunde liegenden Mantren, in ihrem Klang zu einem großen gemeinsamen Gebet vereinen. 

Mantrische Choräle sind wie geschliffene Diamanten und fordern uns in die harmonische Struktur des traditionellen vierstimmigen Satzes. Sie dienen uns immer wieder als Ãœbungsfeld und sind Gradmesser der ausgewogenen Klangentfaltung. Sie fordern die innere Balance aller Parameter im Chor. Darüber hinaus bieten sie durch ihre jeweilige  Botschaft eine stabile Basis für die individuellen Gestaltungskräfte.

Grundlage der Arbeit im Obertonchor ist die Pflege eines musikalischen Organismus, der ganzheitlich die Bereiche Obertongesang, Klangarbeit, freie und strukturierte Improvisation, Choral und Rhythmus trainiert und verfeinert, um neue und alte Kompositionen zu erarbeiten, in Konzerten aufzuführen und in Aufnahmen zu dokumentieren.
Wir arbeiten in einer achtsamen, konzentrierten und entspannten Atmosphäre. Im kreativen Schwingungsfeld können wir alle von unserer gemeinsamen Arbeit maximal profitieren. Der meditative Weg und der Austausch über die gemachten Erfahrungen prägen damit sowohl die Arbeitsweise als auch die Ergebnisse dieser musikalischen Weggemeinschaft.

Kreativität in der Gruppe ist ein großes Abenteuer. Die Grundvoraussetzungen dieses gemeinsamen Schaffens sind Spielfreude, Risikobereitschaft, Hingabe, Übung, Technik, Liebe, Geduld, Vergebung, Mut und Vertrauen. Sich einander zu öffnen, fordert uns heraus uns selbst anzunehmen und der Kraft und Intelligenz der Gruppe zu vertrauen.

Segne den Augenblick, vertraue dir selbst, erwarte das Beste. (Huna Weisheit)

Wir bieten einander sowohl Unterstützung, Inspiration als auch Irritation  wie das Staubkorn in der Muschel, das die Perle im jeweils anderen entstehen lässt. Ein größeres gemeinsames Ich entsteht  eine Gruppenseele wird geboren. Die miteinander geteilte Wirklichkeit, die wir erschaffen, bringt mehr Ãœberraschungen hervor, als es individuelle Arbeit könnte.
Achtsamkeit, Rücksichtnahme, Lauschen und Tönen in Verantwortung für das Ganze lässt eine besondere musikalische Kompetenz entstehen.

Unser Dank gilt dem Konvent des Mutterhauses der Franziskanerinnen in Olpe, und dem Seminarhaus Stark im Wendland, in denen wir regelmäßig unsere Arbeitsphasen abhalten, Pastorin Irmgard Nauck für die Einladung in die Kulturkirche St. Johannes in Altona, Kenners für das schmackhafte Catering, Anjana Anita Holtmann für die Stimm-Klangarbeit im Chor, Christoph Schumacher für die Tonaufnahmen, Christina Ludwig, Jutta Reichardt und Helge Burggrabe für die Inspiration zu den Chorälen.

In Freude und Dankbarkeit für ein Vierteljahrhundert intensiven gemeinsamen Schaffens; Dank allen Sängerinnen und Sängern, die den Obertonchor über die Jahre mitgetragen haben. Möge der Chor weiterhin die Basis einer fruchtbaren und inspirierenden musikalischen Arbeit sein.

This content has been seen 86 times

Tags: bollmann, chor, oberton, obertonchor, obertöne

Comment by Jens Mügge on May 9, 2011 at 8:04pm
Lieber Christian,

bevor ich selber das Obertonsingen vor nahezu zehn Jahren erlernen durfte, war mir deine Musik bereits ein Begriff durch die Aufnahmen in der Balver Höhle, welche einst auf 3sat ausgestrahlt wurde. Dass du mit "deinem" "Obertonchor Düsseldorf" zum 25jährigen Jubiläum nun diese CD - NIMM MICH WIE ICH BIN - Take me as I am vorgelegt hast, beeindruckt mich zutiefst. Diese Gesänge haben etwas wirklich Heilsames und Heilendes ... zugleich ist es Musik von allerfeinstem - keine sogenannte Ernste Musik im üblichen Sinne, es ist Musik des Himmels. Man kann auch sagen: Musik im Auftrag des Unausprechlichen, des Arkanum (wie Bonhoeffer den Namen Gottes auch umschrieben hat) oder auf Deutsch des Allerheiligsten - es ist bezeichnend, dass diese Art von Obertonmusik ohne Worte auskommen kann - geht es doch um Aspekte eben dieses Unaussprechlichen. Danke für diese Art von Musik. Danke, dass du ein neues Genre geprägt: "Neue meditative Musik" - wohl in Anlehnung an dem Begriff Neue Musik - was eben nicht mit New Age Musik einher geht und sich klar davon unterscheidet .... diese Musik kann man nicht verstehen und dann per Synthezier abspielen - Mensch kann sie nur leben und das tust du, soweit ich dich bisher auch persönlich kennenlernen durfte ...

Herzlichst,
Jens
Comment by Birgit Marita on May 9, 2011 at 10:13pm
Danke für die Möglichkeit, in die Stücke hineinzulauschen. Sehr ansprechend und vielfältig.
Herzlichen Glückwunsch!
Birgit Marita

Comment

You need to be a member of OMN to add comments. Sign up, it's free!

Join Overtone Music Network

Sponsored by:

Latest Activity

Bernhard Mikuskovics posted events
yesterday
Alistair Smith commented on Bodo Maass's video
yesterday
Bernhard Mikuskovics updated an event
Thumbnail

Mikuskovics: Solo Overtone Concert (Schleswig Holstein) DE at Kloster Nütschau

January 10, 2015 from 7:30pm to 8:45pm
Bernhard Mikuskovics solo with overtone instruments, ethnic flutes & vocal techniques Kloster…See More
yesterday
Alistair Smith posted a status
"I am currently working on a violin piece and a short piece for pure harmonic piano."
yesterday
Alistair Smith updated their profile
yesterday
Bernhard Mikuskovics updated an event
Thumbnail

Mikuskovics: Seminar "OBERTONGESANG" at Freiraum Leben

November 15, 2014 at 10am to November 16, 2014 at 4pm
Seminar "OBERTONGESANG" im November 2014 in Niederösterreich!->…See More
yesterday
uRYa updated their profile
Sunday
Alistair Smith is now a member of OMN ...

Welcome Alistair Smith!
Oct 16

© 2014   sponsored by Yoga Vidya, Germany

 |  Support | Privacy  |  Terms of Service