Overtone Music Network

a common space & database for harmonic overtones

selfdeveloped string instrument named sansonika aum tuned to 136,10 hz basic tune 432 hz

This content has been seen 105 times

Comment by Cora Krötz on May 14, 2012 at 7:29pm

lieber wolfgang,
sieht sehr interessant aus dein neues instrument. ich spiele eine große kotamo und bin für eine ghanareise auf der suche nach einer kleinen (reisetauglichen) kotamo, die sich mit dem flieger gut mitnehmen lässt... evtl. sogar als handgepäck. ließe sich denn auf deiner sansonika ein paar koto-saiten und 2-4 tanpura-saiten unterbringen?
und wie liegen denn deine kosten für eine sansonika?

bin gespann auf deine nachricht
liebe grüße
cora

Comment by wolfman on May 14, 2012 at 8:07pm

liebe cora,

eine kotamo ist doch eine neue entwicklung, bestehen aus koto, tanpura und monochord. ich denke schon, dass ich dir eine "pocket-edition" bauen kann. meine "sansonika aum" hat normalerweise 33 saiten und die größe von 64 x 38 x 9 cm und darauf lässt sich viel unterbringen und das bedeutet, dass ich die basis nicht verändern muss.

in welcher tonart ist denn deine kotamo gestimmt? ich frage das deshalb, um mir erst einmal eine vorstellung zu machen, ob das mit der doch deutlich kürzeren mensur auch zum klingen kommt und ich möchte natürlich, dass du spass beim spielen hast.

betreffs der kosten kann ich dir mitteilen, dass die "sansonika aum" 500 taler zuzügl. versand und meerschweinchensteuer kostet und ich denke, dass deine spezialversion nicht viel teurer wird, falls das klangtechnisch machbar ist. ich muss ja nur die reiter ergänzen. das ist zwar auch arbeit, aber überschaubar. ich denke mal mit 600 plus s.o. könnten das realisierbar sein.

mit schwingenden grüßen

wolfgang

Comment by Cora Krötz on May 15, 2012 at 7:41pm

lieber wolfgang,
danke für deine schnelle antwort. meine kotamo ist auf c gestimmt. die tanpura-saiten sind G c c C.
wie ist denn deine sansonika hinten? ...legt man sie auf den schoß oder steht sie auf einem tisch oder wie kann ich mir das vorstellen?..wäre natürlich schön, wenn man damit auch menschen direkt bespielen könnte. wie schwer ist sie denn?

klangvolle grüße
cora

Comment by wolfman on May 15, 2012 at 9:15pm

liebe cora,

c bei a=440 hertz lässt sich leicht realisieren, ebenso wie die tanpura-stimmung. wie sieht es mit den koto-saiten aus?...wieviele brauchst du...wir haben ja platz für 33 saiten.o.k. vier gehen weg für die tanpura.bleiben noch 29 für ka und mo...meine "sansonika aum" hat auf der rückseite keine saiten und eignet sich dadurch recht gut, um einen mitmenschen damit direkt zu bespielen...das gewicht weiß ich gar nicht so genau, aber ich werde versuchen eine waage aufzutreiben, dann kann ich es dir genau sagen...wie lange ist denn die mensur deiner katamo und wann beginnt denn deine reise?

mit schwingenden grüßen

wolfgang

Comment

You need to be a member of OMN to add comments. Sign up, it's free!

Join Overtone Music Network

Sponsored by:

Latest Activity

Andreas Beutel is now in contact with Jens Mügge
Thursday
Cora Krötz posted events
Thursday
Martin Bläse posted a photo

Aurora

Titanium Gong 120 cm/ 48 inch
Feb 17
Joel Olivé left a comment for 'Hans Hansen'
"Hey friend! greetings from my heart!!"
Feb 12
Johanni Curtet posted a video

Meïkhâneh - Uulyn nulims

Captation du concert de Meïkhanêh à l'atelier d'Aran le 26 mai 2017. A écouter avec un casque en son binaural. http://mmesmsieurs.free.fr/ http://www.meikhan...
Feb 7
Johanni Curtet posted a blog post

Crowdfunding of the film "Journey In Diphonia" - Phase 4 (last one!)

After five months of passionate work, the film editing is now over. The film of 70' is currently…See More
Feb 7
Johanni Curtet posted events
Feb 7
James Robert Hester replied to the discussion 'African Thumb Piano Tuning'
Jan 29

© 2018   Impressum - Privacy Policy - Sponsored by Yoga Vidya, Germany -   Powered by

 |  Support | Privacy  |  Terms of Service